Badevergnügen das ganze Jahr über

Das im Jahr 2001 sanierte und modernisierte Hallenbad bietet für jeden etwas. Die Beckenlandschaft in der Halle gliedert sich in ein 25m-Schwimmerbecken, ein Sprungbecken mit 1m- und 3m-Sprunganlage sowie einem Nichtschwimmerbecken mit Nackenduschen, Massagedüsen, Schwallbrunnen und einer Kleinkinderröhrenrutsche. Ergänzt wird die Wasserfläche durch ein Außenbecken, dass ganzjährig geöffnet ist. Die Wassertemperatur liegen zwischen 32° und 33° C und laden im Winter als auch im Sommer zum Entspannen ein.

 

Action und fun bietet die  Rutschenanlage. Es geht los - zwei Rutschen ein Ziel - wer ist der schnellste auf der einzigartigen Wettkampfrutsche in der Region. Messen Sie sich mit und der 94 m langen Bodyslide. Messen Sie sich mit Gästen, Freunden oder Bekannten. Anzeigetafeln am Rutschenauslauf messen die genaue Zeit. Oder Sie sliden durch die 94 m lange Bodyslide. Ein Rutschvergnügen schwarz wie die Nacht und doch bunt und kristallklar.

 

Wichtig für's Wohlbefinden ist auch das richtige Ambiente - Ruheräume, moderne Solarien, üppig ausgestattete Umkleide- und Sanitärbereiche uvm. Unsere moderne Cafeteria wartet mit einem gut sortierten Speise- und Getränkeangebot zu fairen Preisen auf.

Der 2006 neu gestaltete Klein-Kinderbereich bietet Spaß für die Kleinen und Erholung für die Eltern - Felix der aus Funk und Fernsehen bekannte und beliebte Hase machte Station im Albgaubad. Seine Erlebnisse sind an den Mosaikwänden festgehalten. Neben dem Hasen Felix bietet der Klein-Kinderbereich Planschbecken auf 2 Ebenen mit Schiffchenkanal, Nackenduschen, Wasserschlange und Wasserspielen bei einer Wassertemperatur von 32° C. Eine Spielecke und ausreichend Sitz- sowie Ruhemöglichkeiten runden das Angebot ab.

 

 

Neu seit Dezember 2016 ist die angebaute Lehrschwimmhalle beim Albgaubad. Seit Eröffnung ist die Lehrschwimmhalle kontinuierlich durch Ettlinger Schulen, Vereine, Institutionen und Kurse belegt. Die vielen Anfragen aus Nah und Fern belegen, dass der Neubau eine gute Entscheidung war.

 

Ein besonderes Augenmerk wurde bei allen Einrichtungen darauf gelegt, dass sie nicht nur modern und zweckmäßig sondern auch behindertengerecht sind.